top of page

Der richtige Zeitpunkt!



Zeit und der richtige Zeitpunkt sind große Themen in unserem Leben. Vor zirka einem Jahr habe ich diesen Text geschrieben. Mit all meinen Emotionen und Gefühlen wie Wut und Überforderung. Ich finde ihn heute nach wie vor stimmig und möchte ihn euch nicht vorenthalten!

 

Wann ist die richtige Zeit?                

Ja, wann ist die richtige Zeit oder der richtige Zeitpunkt?

Wann bin ich dort, wo der richtige Zeitpunkt ist?

Gibt es diesen richtigen Zeitpunkt?

Und was brauche ich für die richtige Zeit?


In mir lösen diese Worte „richtige Zeit – richtiger Zeitpunkt“ heute einen enormen Druck aus. Leistungsdruck, Versagensgefühl. Ich muss warten, aushalten oder tun, bis die richtige Zeit da ist. Irre, welch ein Aufwand, welch ein Kraftakt, welch ein Zurückhalten der freien Energie in mir! Wann muss ich wo sein, damit die richtige Zeit ist? Wann bin ich fertig, damit die richtige Zeit sein kann? O Gott, mir brummt mein Kopf. Zeit ist doch eine Erfindung des Menschen. Zeit „zum“, Zeit „für das“, Zeit „für dies“, Zeit wofür? Die „richtige“ Zeit schiebt mich in Schienen, Bahnen, in Druck, in vorgefertigte Programme.

Es (Sie?) nimmt mir die Leichtigkeit zum Sein und geschehen Lassen. Dem Leben seinen Lauf zu lassen. Zeit zwingt mich zur Kontrolle. Kontrolle meiner geballten Energie, die aus mir raus will, frei sein will, sich bewegen will, die lieben will, die Freude zeigen und lebendig sein will. Dieses „wenn ich dann das bin“: dann, ja was, was dann? Was bin ich dann? Besser, größer, reicher, spiritueller, erfolgreicher? Es ist ein Wahn, dieses Streben nach der richtigen Zeit. Was wäre, wenn es keine Zeit gäbe? Wenn nur der Rhythmus der Jahreszeiten, der Tag und die Nacht mich begleiten und bestimmen?

Was und wie ist dann das Leben?

Mein Leben?  …. einfach, leicht, lebendig und voller Freude und Lebenslust!

 

Letztes Jahr hatte ich noch keine Lösung für mich. Ich wusste nur, dass der Tod, der mir begegnet ist, etwas sehr Tiefes in mir bewegt hat. 


Heute weiß und fühle ich es.

Es geht in meinem Leben um den Moment. Der verbindende Moment zu mir, der mich in mir ruhen lässt, der in mir Stille und gleichzeitig pure Lebensfreude hervorruft. Der Moment, der mich in meiner Kraft sein lässt, gleichgültig, ob ich grad müde oder voller Elan in der Welt unterwegs bin. Denn der Moment bin ich, in meiner Vergangenheit, in meiner Zukunft und in meiner Gegenwart.

Meine persönlichen Bonding Moments - verbindende Momente mit mir, ganz tief und innig und voller Liebe zum Leben!

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page